Girokonto Kostenlos

Der richtige Weg zum kostenlosen GK

Nahezu jeder hat und bracht ein Girokonto. Oft fallen hier monatliche Kontoführungsgebühren an, die dann vierteljährlich, im Rahmen des Rechnungsabschlusses, verrechnet werden. Nicht selten kommen hier 10-15 Euro pro Vierteljahr, manchmal aber auch noch mehr, zusammen. Immer mehr Kunden wünschen sich weniger Kosten, und auch immer mehr Banken bieten sogenannte kostenlose Girokonten an. Doch was ist ein kostenloses Giro Konto, was kann es, was bietet es.

Tests haben ergeben, kostenlos heißt hier nicht gleich kostenfrei. Ein zweiter Blick kann hier helfen, wirklich kostenfreie Konten zu finden, und herauszufinden, wie eventuell versteckte Gebühren lauern.

Girokonten vergleichen

Viele Banken und Anbieter von Girokonten locken mit Kontokorrentkonten, die kostenlos sein sollen. Kostenlos, das bedeutet hier aber meist, es fallen keine Kontogebühren an, aber dafür entstehen andere Kostenpunkte wie z.B. für die EC-Karte, die Kreditkarte oder für die Bereitstellung der Kontoauszüge an den entsprechenden Automaten. Oder aber, die kostenlosen Girokonten sind an bestimmte Bedingungen geknüpft. So muss z.B. ein bestimmter Mindestgeldeingang gegeben sein, damit die Kontokorrentkonten auch wirklich ohne Gebühren geführt werden. Oder aber, es handelt sich hier lediglich um ein gratis Girokonto für Kinder oder um ein Konto für Jugendliche. Ein Test hat gezeigt, von rund 70 Anbietern, die laut Werbung ein Girokonto kostenlos anbieten, waren in Wirklichkeit nur 8 auch wirklich vollkommen frei von Kostenpunkten und Gebühren.

Vergleichen kann sich lohnen

Auf der anderen Seite versuchen die Anbieter oft auch, die Gelder, die sie aufgrund kostenloser Girokonten verlieren, anders wieder einzunehmen oder auszugleichen. So werden hier dann z.B. nicht selten auch weniger Habenzinsen gezahlt als bei anderen Anbietern. Der Teufel steckt hier oft im Detail. Für Interessenten und Kunden ist es daher sehr wichtig, jedes Angebot genau unter die Lupe zu nehmen und herauszufinden, was hinter der Bezeichnung kosteloses Kontokorrentkonto wirklich dahinter steckt. Ein Kostenvergleich kann hier ebenfalls sehr hilfreich sein.

Ein Girokonto, welches vollständig ohne Gebühren geführt wird, ist dann oft ein sogenanntes Onlinekonto. Das bedeutet, alle Transaktionen werden online abgewickelt, nur selten kommt es zu persönlichen Kontakten zwischen Kunde und Bank.

Girokonto kostenlos, das klingt für viele Kunden meist sehr verlockend. Doch nicht immer steckt wirklich das dahinter, was sich die Kunden erhofft haben. Oft verbirgt sich dahinter nur das günstige Girokonto. Wer sich aber vorab genau informiert und auch vergleicht, erspart sich böse Überraschungen und findet dann auch wirklich Anbieter, die noch halten, was sie versprechen.

Mehr zum Thema