Girokonto Prämie

Kostenloses GK mit Bonus eröffnen

Zahlreiche Banken und Sparkassen werben mit einer Girokonto Prämie für eine Kontoeröffnung bei ihrem Institut. In der Regel liegen die Prämien bei 50 bis 75 Euro. Einige Finanzdienstleister gewähren aus eigenen Mitteln einen Prämienzuschlag von meist 50 Euro, wenn die Kontoeröffnung durch ihre Vermittlung erfolgt. Eine deutsche Großbank wirbt mit einer Zufriedensgarantie, die eine Zahlung von 50 Euro bei Kontoeröffnung und von weiteren 50 Euro bei Kontokündigung durch den Kunden unter bestimmten Voraussetzungen beinhaltet. Die zu dieser Großbank gehörende Direktbank gewährt zum Eröffnungsbonus sogar eine "Unzufriedenheitsprämie" von 100 Euro bei kundenseitiger Kontokündigung innerhalb einer bestimmten Frist.

Einige Kreditinstitute leisten beim Girokonto eröffnen Prämie in Geldform plus Einkaufsgutschein eines namhaften Versandhauses.

Girokonten vergleichen

Ein Girokonto mit Prämie ist dann besonders interessant, wenn auch die Kontoführung mit allen Nebenleistungen vollkommen kostenlos ist. Dazu gehört sowohl die Kontoführung mit der Ausführung von Daueraufträgen und Lastschriften als auch die kostenfreie Nutzung der Bankkarte bei der Barabhebung an Geldautomaten. Oft handelt es sich bei den Angeboten für ein Konto mit Eröffnungsbonus um eine Direktbank oder um ein Konto bei einer Onlinebank. Nicht immer ist ein Konto mit Bonus auch tatsächlich das günstigste. In einigen Fällen wird schon in wenigen Monaten die Eröffnungsprämie durch höhere Gebühren bei der laufenden Kontonutzung mehr als ausgeglichen. Daher sollte man die Angebote in jedem Fall genau prüfen.

Das passende GK mit Eröffnungsbonus

Nur wenige Kreditinstitute bieten sowohl einen attraktiven Eröffnungsbonus als auch eine dauerhaft kostenlose Kontoführung ohne Einschränkungen und Bedingungen. Häufig wird die Prämie nur Neukunden gewährt oder nur dann ausgezahlt, wenn über einen bestimmten Zeitraum hinweg Geldeingänge in einer gewissen Mindesthöhe stattgefunden haben. Andere Banken, Sparkassen und genossenschaftliche Kreditinstitute gewähren eine Girokonto Prämie nur, wenn das Konto als Gehaltskonto geführt wird. Einzelne Anbieter schreiben einen Teil der Prämie bei Kontoeröffnung gut und zahlen den meist größeren Rest erst aus, wenn das Konto in einem vertraglich fixierten Zeitraum Geldeingänge in einer bestimmten Höhe aufweist.

In zahlreichen Fällen gewähren Kreditinstitute zwar Boni bei Eröffnung eines Girokontos, erheben aber in der Folgezeit oft erhebliche Gebühren oder machen die kostenlose Kontoführung von weiteren, zusätzlich zu erfüllenden Bedingungen abhängig. Ein unentgeltliches GK mit Startguthaben erhalten häufig nur Angehörige bestimmter Zielgruppen. So gibt es oft ein kostenloses Girokonto für Studenten, Schüler und Auszubildende. Einige Kreditinstitute setzen nach Beendigung der Ausbildung ihres Kunden die kostenlose Kontoführung noch für einen gewissen Zeitraum fort. Im allgemeinen gelten hier Altersgrenzen, die oft bei 24 bis 27 Lebensjahren liegen.

Mehr zum Thema