Konto Eröffnen Prämie

Girokonto: Prämie für Neukunden

Konto eröffnen, Prämie kassieren: Einige Banken werben mit einem solchen Angebot um Kunden. Vielfach lohnt es sich für Verbraucher, dieses wahrzunehmen. Zuvor sollten sie aber die Bedingungen für den Bonus unter die Lupe nehmen und sich mit den grundsätzlichen Konditionen einer Bank auseinandersetzen.

Bonus: Bankwechsel zahlt sich aus

Girokonten vergleichen

Mehrere Geldinstitute bewerben ihre Girokonten mit attraktiven Startprämien. Meist handelt es sich um Geldbeträge, welche die Banken dem Konto nach der Eröffnung gutschreiben. Wer mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis seines bisherigen Anbieters unzufrieden ist, sollte ein solches Angebot in Betracht ziehen. Bevor Kunden das Konto wechseln, vergleichen sie bestenfalls mehrere Offerten. Die höchsten Prämien liegen in der Regel zwischen 50 und 100 Euro. Der Markt befindet sich aber in ständiger Bewegung, deswegen lohnt immer ein aktueller Blick.

Bei der Recherche sollten Interessierte auch mögliche Fußnoten begutachten. Bei manchen Banken können sie ein Konto eröffnen, die Prämie erhalten sie kurze Zeit danach. Bei anderen Geldhäusern müssen sie einige Monate darauf warten. Die Unternehmen wollen damit ausschließen, dass Kunden das Konto eröffnen, die Prämie kurze Zeit später einstreichen und den Vertrag wieder kündigen. Zum Teil setzen Banken auch voraus, dass Verbraucher das Girokonto künftig als Gehaltskonto nutzen. Dann überweisen sie die Prämie erst, wenn sie eine bestimmte Anzahl an Lohnzahlungen verzeichnen. Eventuell fordern sie zusätzlich, dass die Summen einen gewissen Wert wie etwa 1.000 Euro überschreiten müssen.

Die Prämie für Neukunden lässt sich bei einigen Banken mit einem Bonus für Bestandskunden verbinden. Kennt ein Kunde einen Bekannten, der bei diesem Institut ein Konto eröffnen will, sollte er ihn bei einem vorhandenen Freundschaftsprogramm werben. Dann erhält der Bestandskunde einen Geldbetrag oder eine Sachprämie und der Geworbene kann sich über ein Girokonto mit Startguthaben freuen.

Prämie nicht alleiniger Faktor beim Kontenvergleich

Wer dauerhaft ein Girokonto zu geringen Kosten und guten Leistungen will, darf aber nicht ausschließlich auf die Prämie achten. Es empfehlen sich nur Banken, die eine ansehnliche Prämie und überzeugende Konditionen bieten. So sollten Interessierte ein Girokonto ohne Kontogebühren abschließen, mit solch einem Produkt sparen sie auf lange Sicht enorm. Sie sollten sich auch fragen, an wie vielen Bankautomaten sie kostenlos Geld abheben können.

Auch die Optionen und Gebühren bei Kreditkarten interessieren. Unter welchen Bedingungen Banken einen Dispo einrichten und welche Zinsen sie dafür verlangen, verdient ebenfalls Aufmerksamkeit. Außerdem können besondere Extras den entscheidenden Ausschlag bei der Kontowahl geben. Manche Geldhäuser zahlen zum Beispiel Zinsen auf das Girokonto oder belohnen jeden Umsatz mit einer Kreditkarte, indem sie dafür später gegen Sachprämien einzutauschende Prämienpunkte gutschreiben.

Mehr zum Thema