Konto für Jugendliche

Jugendliche: Kostenloses Konto-Angebot

Jugendliche Auszubildende, Schüler und Studenten sind für Banken potentiell interessante Kunden. Denn wenn später mal ein regelmäßiges Einkommen erzielt wird, ergeben sich vielfältige Ansätze für Bankgeschäfte aller Art. Die Institute versuchen daher, junge Kunden bereits frühzeitig zu gewinnen und an sich zu binden. Ein beliebter Ansatz dazu ist ein kostenloses Konto für Jugendliche.

Konto meist auf Guthabenbasis

Girokonten vergleichen

Mit dem Konto für Jugendliche können junge Menschen bereits früh am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen. Oft ist - mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten - eine Kontoeröffnung bereits im Kindesalter (zum Beispiel ab zehn Jahren) möglich. Nach oben hin liegt die Altersgrenze bei Mitte zwanzig, wenn in der Regel das normale Berufsleben beginnt. In den meisten Fällen wird ein solches Girokonto auf Guthabenbasis geführt. Verfügungen sind dann nur insoweit möglich, als sich ein Guthaben auf dem Konto befindet. Das dient der Ausgabenkontrolle und Zahlungsdisziplin. Wenn Einkünfte aus Jobs oder der Ausbildung erzielt werden, lassen manche Institute in begrenztem Umfang auch schon Überziehungen zu. Dies ist allerdings eher die Ausnahme.

Wie ein normales Girokonto

Ansonsten kann das Konto für Jugendliche genauso eingesetzt werden wie ein normales Girokonto. Überweisungen, Daueraufträge und Lastschrifteinzug sind ebenso möglich wie Barabhebungen. In der Regel ist das Girokonto auch mit einer Bankkarte oder einer EC-Karte ausgestattet. Damit können nicht nur Abhebungen am Geldautomaten vorgenommen werden, sondern auch bargeldloses Zahlen an POS-Terminals wird zugelassen. Selbst die Ausstattung mit einer Kreditkarte ist denkbar. Die funktioniert dann üblicherweise als Prepaid-Karte ebenfalls auf Guthabenbasis.

Praktisch für jede Lebenslage

Das Girokonto für Auszubildende, Schüler und Studenten ist praktisch. Für die Jugendlichen bedeutet es ein Stück Unabhängigkeit auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Gerade, wenn man nicht mehr zu Hause wohnt oder sich - zum Beispiel bei Praktika, Auslandssemestern oder Reisen - im Ausland aufhält, bietet das Girokonto die Grundlage für jederzeitige Liquidität, ohne selbst viel Bargeld mit sich führen zu müssen. Die normale Lebensführung kann damit bequem abgewickelt werden.

Attraktive Konditionen

Die Banken statten aus Marketing-Gründen das Jugend-Konto häufig mit attraktiven Zusatzleistungen aus. Neben der kostenlosen Kontoführung gibt es zum Beispiel das Girokonto mit Startguthaben oder das Guthaben wird verzinst. Das ist beim herkömmlichen Girokonto eher ungewöhnlich. In diesem Fall kann das Konto nicht nur zum Bezahlen, sondern auch als Sparreserve genutzt werden.

Girokonto: Online Vergleich sinnvoll

Wie die Banken im einzelnen ihr Angebot für Jugendliche ausgestalten, ist letztlich ihre geschäftspolitische Entscheidung. Deshalb sind die Konditionen - abgesehen von der oft kostenlosen Kontoführung - durchaus unterschiedlich. Online lassen sich unterschiedliche Anbieter einfach und problemlos vergleichen.

Mehr zum Thema