Online Konto Eröffnen

Ein Konto kostenlos online eröffnen

Wer ein Online Konto eröffnen möchte, findet stets zahlreiche Angebote von Direkt- und Internetbanken. Auch die großen Geschäftsbanken, viele Volksbanken und nahezu alle Sparkassen lassen es zu, dass ihre Kunden ein Konto online eröffnen. Dabei handelt es sich oft um ein Girokonto, das von einigen Anbietern auch kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Einige Kreditinstitute ermöglichen auch die Eröffnung von Anlagekonten, insbesondere von Tagesgeld- bzw. Festgeldkonten, im Internet.

Wenn Sie sich für ein Online Konto interessieren, sollten Sie die Vergleichsportale im Netz konsultieren. Hier finden Sie diverse Anbieter für ein kostenloses Konto mit Kreditkarte, die bei entsprechender Bonität auch einen Dispokredit und eine Kreditkarte offerieren. Besonders günstige Angebote gibt es beim Girokonto für Schüler, Studenten und Auszubildende.

Girokonten vergleichen

Ein Online Konto eröffnen sollte der Bankkunde, der auf die persönliche Beratung am Bankschalter verzichten kann oder mit einer Beratung per Telefon bzw. im Internet-Chat zufrieden ist. Wer hauptsächlich Standardprodukte wie Kontoführung, Nutzung von Geldautomaten und Einrichtung von Daueraufträgen bzw. Einlösung von Lastschriften benötigt, fährt mit einem Online Girokonto oft besonders gut. Auch standardisierte Anlageprodukte wie Tages- oder Termingeldkonten lassen sich bequem online einrichten. Wer differenzierte, beratungsintensive Anlagen tätigen möchte, kann allerdings online nur den Erstkontakt mit der Bank oder Sparkasse seiner Wahl herstellen. Das persönliche Beratungsgespräch bleibt hier unverzichtbar.

So eröffnen Sie problemlos ein Online Konto

Wenn Sie sich für eine bestimmte Bank oder Sparkasse entschieden haben, können Sie den Kontoeröffnungsantrag über die Eingabemaske auf der Website dieses Anbieters ausfüllen. Dabei müssen die Pflichtangaben gemacht werden, die Ihre sichere Identifizierung zulassen. Dazu gehören der Familienname und ein abweichender Geburtsname, alle Vornamen, Geburtsdatum und Geburtsort, Wohnort mit Postleitzahl, Straßenanschrift und Hausnummer sowie Staatsangehörigkeit. Meist wird auch die Angabe einer Telefonnummer und des aktuellen Berufsstatus gefordert. Die Mitteilung einer E-Mail-Adresse ist fakultativ. Wer einen Dispokredit oder eine Kreditkarte wünscht, muss außerdem Angaben zum Arbeitgeber und seinen Einkommensverhältnissen machen. Zudem wird oft die frühere Meldeadresse gefordert, wenn Sie noch nicht zwei Jahre lang am aktuellen Wohnsitz gemeldet sind.

Sie können den Eröffnungsantrag dann ausdrucken und unterschreiben. Wenn dies nicht möglich ist, kann die Antragsversendung auch per Post stattfinden. Die Bank bestätigt dann den Eingang Ihres Antrages und fordert ggf. noch Originaldokumente nach. Da das Kreditinstitut zur Feststellung Ihrer Identität gesetzlich verpflichtet ist, werden Ihre persönlichen Daten mittels des Postident-Verfahrens in einer Filiale oder Geschäftsstelle der Deutschen Post AG überprüft. Danach erhalten Sie mit der Kontoeröffnungsbestätigung Ihre persönlichen Kontounterlagen sowie Ihre Login-Daten mit Zugangscode für das Online-Banking.

Mehr zum Thema