Schufafreies Girokonto

GK schufafrei eröffnen

Beim normalen Girokonto ist eine Überziehungsmöglichkeit vorgesehen. Die Bank prüft daher bei der Kontobeantragung auch die Bonität. Die Prüfung erfolgt zum einen anhand der Einkommensverhältnisse, zum anderen durch Einholung einer Schufa-Auskunft. Wer kein regelmäßiges Einkommen nachweisen kann oder negative Schufa-Merkmale besitzt, hat in der Regel ein Problem bei der Kontoeröffnung. Trotzdem muss niemand grundsätzlich auf ein Konto verzichten.

Denn es gibt auch Möglichkeiten, ein Girokonto schufafrei zu eröffnen.

Zweifelhafte ausländische Angebote

Girokonten vergleichen

In der Vergangenheit wurden vor allem über das Internet ausländische Konto-Offerten ohne Schufa-Auskunft beworben. Solche Angebote waren und sind in der Regel teuer, nicht selten unseriös. Oft soll nur mit hohen Vorabgebühren für die Kontobeantragung Geld verdient werden, zur eigentlichen Kontoeröffnung selbst kommt es nicht.

Schufafrei für Jedermann

Die Alternative besteht in der Führung auf Guthabenbasis bei einem inländischen Institut. Die deutschen Banken haben sich nämlich im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung dazu bereit erklärt, jedermann ein solches Konto zu ermöglichen. Viele Sparkassen sind aufgrund sparkassenrechtlicher Vorschriften sogar gesetzlich dazu verpflichtet. Beim Girokonto auf Guthabenbasis gibt es kein Dispositionslimit, Überziehungen werden nicht zugelassen. Da hier keine Kreditgewährung erfolgt, erübrigen sich der sonst übliche Einkommensnachweis und die Schufa-Auskunft.

Vielfältig einsetzbar

Von der fehlenden Überziehungsmöglichkeit abgesehen unterscheidet sich das schufafreie GK nicht von einem herkömmlichen Konto. Barabhebungen, Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften sind hier genauso möglich - entsprechendes Guthaben vorausgesetzt. Auch das schufafreie GK wird mit einer Bankkarte oder EC-Karte ausgestattet. Barabhebungen am Gelautomaten oder bargeldloses Bezahlen können damit ebenfalls problemlos erfolgen. Selbst ein Konto mir Kreditkarte ist denkbar. Die ist dann als Prepaid-Kreditkarte ausgestattet.

Führung als P Konto möglich

Jedes schufafreie Konto kann in ein P Konto umgewandelt werden. Was ist ein P Konto? Selbst wenn das Konto von Gläubigern gepfändet wurde, kann der Kontoinhaber innerhalb der Pfändungsfreigrenze verfügen und so seinen Lebensunterhalt bestreiten. Das P Konto dient unter sozialen Gesichtspunkten dem Schutz von Kontoinhabern in einer prekären Schuldensituation.

Nicht immer kostenlos

Die Bank ist hier im Rahmen ihrer Geschäftspolitik frei, die Konditionen festzusetzen. Sie darf beim schufafreien Konto ggf. auch andere Gebühren berechnen als bei normalen Konten. Ein Vergleich der Konditionen unterschiedlicher Anbieter empfiehlt sich.

Konditionen vergleichen

Das schufafreie Girokonto ermöglicht jedem die Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr. Das ist heute angesichts der Vielzahl bargeldloser Transaktionen fast unerlässlich, um das tägliche Leben zu bestreiten.

Mehr zum Thema